Technik | Wirtschaft | Wissenschaft
+49 (0)931-991 35 991

Umgang mit XLTs bei MEDAPS/PRI

×××
‹‹

Damit künftig keine unnötigen Mehraufwände mehr entstehen, möchten wir hier in Absprache mit Siemens zusammenfassen, was wann bei PRI- und insbesondere MEDAPS-Projekten zu prüfen ist:

WICHTIG: MEDAPS = Industry Presales = XLTs im QA einbeziehen!

LS1 Medaps = XLTs im QA einbeziehen, bezogen auf die XLTs aber nur die blaue QA-Kategorie CONSISTENCY prüfen bzw. auf ignoriert setzen (+ TERMINOLOGY bei Einbindung einer Prüfliste)

LS2 Medaps = XLTs im QA mitprüfen (alle Fehlerkategorien), bei Unstimmigkeiten Rücksprache mit Siemens halten + Mehraufwand mitteilen!

Wichtig ist, dass XLT-Korrekturen nur nach Rücksprache mit Siemens durchgeführt werden dürfen. Wenn ihr bemerkt, dass XLT-Korrekturen ggf. notwendig wären, haltet diese Rücksprache bitte vor eurer Lieferung.

Ausnahme: XLT-Korrekturen, die sich aus Terminologievorgaben aus den PRI-Prüflisten ergeben, können und sollen ohne Rücksprache durchgeführt werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen